Von den Besten lernen – Instagram Karriere Accounts, die neugierig machen

In den letzten Wochen haben wir euch vieles rund um Instagram mitgegeben. Heute soll es um ein paar Beispiele zur Inspiration gehen. Wir stellen euch daher einige Instagram Karriere Accounts vor. Denn: Abgucken ist ist erlaubt 😉

Dr. Oetker Karriere 

Im Juli 2017 ist Dr. Oetker mit seinem Instagram Karriere Account gestartet. Seitdem sind 413 Abonnenten gewonnen. Zielgruppe sind hier Auszubildende. Dr. Oetker gibt sympathische Einblicke ins Unternehmen und zeigt sich dabei vielseitig. Auf dem Kanal werden Interessierte mitgenommen, beispielsweise zu internen Events, die Bürogebäude oder sogar zum Praktikum in Sao Paulo oder Mexiko.

Was wir von Dr. Oetker lernen können:  Es müssen nicht immer Hochglanzfotos sein. Der Mix aus kleinen, bunten Geschichten macht Dr. Oetker zu einem sympathischen, herzlichen Arbeitgeber.

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hat zurzeit eine der wohl auffälligsten Arbeitgeber Kampagnen in Deutschland. Aber wie sieht es auf Instagram aus? Hier hat DB  zurzeit knapp über 3000 Abonnenten. Spannend ist, dass sich der Charakter des Kanals in den letzten Wochen sehr verändert hat. Der Kanal wirkte immer sehr professionell, mit einer eigenen Bildsprache und Farbwert. Es war sofort zu erkennen, dass der Absender die Deutsche Bahn ist. Das hat sich zum Herbst dieses Jahres verändert. Die Bilder wirken selbstgemachter und mehr nach Schnappschuss. Professionelle Shooting Bilder sind nur noch selten darunter.

Was wir von der Bahn lernen können: Unterschiedliche Charaktere, die ihren Arbeitsalltag zeigen, machen den Arbeitgeber besonders nahbar.

EY 

Wer an Wirtschaftsprüfer und Berater denkt, hat vor seinem inneren Auge womöglich eher einen blass grauen Instagram Karriere Account mit vielen Anzugträgern. Dass es auch anders geht beweist EY. Mittlerweile hat der Kanal über 3.500 Abonnenten und damit aktuell mehr als die Deutsche Bahn.  Ein wichtiges Mittel spielt der Hashtag #EYInstaTakeOver. Hier übernehmen immer wieder einzelne Mitarbeiter als Botschafter den Kanal und geben Einblicke in ihren Alltag und Projekte. Besonders ist, dass die so produzierten Inhalte auch auf anderen Kanälen gespielt werden, wie beispielsweise dem EY Blog 

Was wir von EY lernen können: Die Wirkung von Unternehmensbotschafter ist nicht zu unterschätzen. Als Microinfluencer steigern sie die Reichweite, verleihen Unternehmen Gesicht und geben Profil!

Edeka Südwest

Edeka ist in diesem Sommer mit einigen Social Media Aktivitäten gestartet (Link zum Artikel). Mittlerweile hat sich der Instagram Kanal gut entwickelt und hat knapp 900 Abonnenten. Auch Edeka arbeitet mit Azubibotschaftern, die Einblicke in ihren Alltag geben.  Edeka verfolgt mit seinem Kanal ein durchdachtes Konzept mit vielen verschiedenen wiederkehrenden Kategorien. Mal sind es Azubis die wir im Job und im Privatleben kennenlernen dürfen, mal Fun Beiträge wie „Dieser Edeka Moment“ .

Was wir von Edeka lernen können: Edeka versteht es gut ein Gleichgewicht aus reichweitenstarken und eigenen, witzigen Hashtags einzusetzen, die den einzelnen Beiträgen zusätzlich Charakter geben.

Bundespolizei 

Im Vergleich noch ein wirklich großer Karriere-Account. Die Bundespolizei erreicht über 27.000 Abonnenten. Die Bundespolizei greift immer wieder Großereignisse oder aktuelle Themen (Durchsuchungen, Oktoberfest, ..) auf und zeigt die Arbeit der Kollegen im Einsatz. Das ist natürlich geschickt. So wird die Aufmerksamkeit, die die Themen ohnehin bekommen, genutzt um die Menschen dahinter sichtbar zu machen. Der Bundespolizei gelingt es dabei sich ein Gesicht zu geben und trotzdem eine sehr professionelles respektvolles Bild zu pflegen.

Was wir von der Bundespolizei lernen können: Instagram entwickelt sich immer stärker in Richtung Bewegtbild. Der Einsatz von Videos ist unerlässlich.

 

Welchen Instagram Karriere Account findest du gut? Poste ihn gern in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.