Per Video-Chatbot hinter die Kulissen schauen

Ich wähle zum ersten Mal die Nummer von Interactive Pioneers  und bin mit dem Geschäftsführer Carlo Matic zum Telefonieren verabredet. Wir haben noch nie miteinander gesprochen und doch kommt es mir vor, als würde ich ihn längst kennen. Ich weiß, dass er ursprünglich aus Berlin ist. Von seiner Frau, seinem Kind und seinen fünf Kaninchen – und besonders viel weiß ich von seiner Firma “Interactive Pioneers”. Er hat mir alles genau erklärt…per Video-Chatbot. Und genau das ist auch der Grund, warum ich ihn anrufe. Zusammen mit seinem Team hat er den ersten Video-Chatbot entwickelt. Was genau das ist, erfährst du am besten durch Ausprobieren.

Ich muss zugeben, dass ich von vielen Chatbots kein Fan bin. Für mich zählt der persönliche Kontakt – vor allem bei Bewerbern. Eine Ausbildung ist für junge Menschen eine wegweisende Zukunftsentscheidung und auch für Berufserfahrene ist jeder Jobwechsel oft mit vielen Emotionen verbunden. Ist dann der Kontakt über einen Chatbot das Richtige? So unpersönlich und oft holprig? Die Antworten passen nicht richtig zu den Fragen, die wirklich wichtigen Fragen werden elegant umschifft…und doch ist der Gedanke, Chatbots einzusetzen, ja nicht verkehrt – wenn nur die Umsetzung besser wäre. Und genau das ist Carlo mit seinem Team eindrucksvoll gelungen.

Im Video Chat-Bot beantwortet Carlo 120 Fragen per Video zu seiner Firma Interactive Pioneers. Wie viel Stunden Material das sind? Geschätzt so 90 Minuten. Und mal ganz ehrlich, wer hat schon Lust sich eine 1,5-stündige Unternehmenspräsentation anzuschauen? Ich nicht, aber im Video Chatbot dann doch 😊 Super sympathisch und authentisch stellt Carlo sich, das Unternehmen und das Team vor. 

Wie ist Interactive Pioneers bei der Umsetzung vorgegangen?

Zum 20-jährigen Bestehen der Firma kam die Idee zum Chatbot auf. Wie perfekt dieser tatsächlich für Bewerber und Interessierte ist, hat sich erst später gezeigt.

Carlo erklärt mir, dass sie die Fragen in mehreren Wellen gesammelt haben: Zu Beginn hat das Team sich alle Fragen gestellt, die ihnen immer wieder gestellt wurden. „In der zweiten Wellen haben wir friends und family gebeten, uns ihre Fragen zu nennen und natürlich haben wir alle wichtigen Fragen nach Bewerbungsgesprächen notiert“, so Carlo. Und ich muss zugeben, es ist mir nicht gelungen eine sinnvolle Frage zu stellen, die nicht per Video beantwortet wurde. Und doch gibt es einige Fragen zu denen es kein Video, sondern Text gibt. „Bei der Frage nach dem Weg zu uns, macht es keinen Sinn, dass ich das vortanze“, so Carlo, „hier haben wir auf Google Maps verlinkt.“ Ja klar, macht Sinn! Denn Vieles erfährt man im persönlichen (Video-)Gespräch, aber nicht alle Infos machen per Video Sinn oder sind ein eigenes Video wert. Aber auch dann gibt es tolle Lösungen und passende Textantworten. Und noch heute checkt das Team regelmäßig, ob Fragen gestellt wurden, zu denen es vorab keine Antwort gab, um das Produkt noch weiter zu komplettieren. Deine Fragen kannst du übrigens sowohl schriftlich, als auch per Sprachsteuerung eingeben.

Screenshot aus dem Video-Chatbot von Interactive Pioneers

Was macht den Video-Chatbot so besonders?

Die Idee, Fragen per Video zu beantworten, ist nicht neu. Und doch ist es Carlo gelungen, dies besonders passend und authentisch zu tun. Dazu haben sich Interactive Pioneers auch einige spannende Funktionen einfallen lassen. So ist es beispielsweise möglich, aus einer einfachen Video Chatbot Session eine Live-session zu machen. Wenn beispielsweise besonders spannende Fragen gestellt werden, kann Carlo sich dazuschalten und live antworten. Der User bleibt natürlich anonym hinter seiner Text- oder Spracheingabe. Denn gerade im Personalbereich achten wir ja sehr auf den Datenschutz 😉

Besonders stolz ist Carlo darauf, dass er beim Video-Chatbot ohne Einschränkungen aus Kundenbriefings arbeiten und so zeigen konnte, zu welchen kreativen und innovativen technologischen Ideen Interactive Pioneers fähig ist. Und ich muss sagen: Das ist ihm gelungen. In meinem Kopf habe ich bereits die Idee weiter gedacht und überlegt, wie diese in nicht inhabergeführten Unternehmen eingesetzt werden kann und welche Möglichkeiten die Idee bietet.

Diese Woche ist der Video Chatbot übrigens bei den HR Excellence Awards nominiert. Ich drücke ganz fest die Daumen und bin sicher, dass diese innovative Idee im HR Bereich noch für ganz schön viel Aufmerksamkeit sorgen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.