Kununity – Wie läuft‘s?

Kununu ist in Deutschland als eine der größten Arbeitgeberbewertungsplattformen längst etabliert. Ende letzten Jahres ist Kununu nun mit Kununity gestartet. Was soll das heißen? Nun ja, Kununu + Community = Kununity.  Kununu möchte also interaktiver werden und bietet die Möglichkeit an, dass Interessierte, Bewerber und Mitarbeiter Unternehmen nun direkt Fragen stellen und somit in den Austausch kommen können. Das Besondere: Bei Kununity können nicht nur Unternehmensvertreter antworten, sondern alle, also Mitarbeiter, Ex-Mitarbeiter usw.  Nach der ersten Startphase hat uns interessiert, wie gut die neue Funktion angenommen wird.

Wir haben uns die Kununu Profile der größten Arbeitgeber Deutschlands angeschaut. Die meisten Arbeitgeber haben noch keine Fragen gestellt bekommen, darunter auch Konzerne wie Daimler,  Volkswagen und BMW. Mehr als zwei Fragen haben wir bei noch keinem Arbeitgeber gefunden. Anbei eine kleine Übersicht, der Fragen die die Kununity derzeit bewegen:

Siemens hat derzeit zwei Fragen erhalten:

  • Welche Benefits gibt es?
  • Ist es möglich, (m)einen Hund mitzubringen?

Eine Moderation durch die HR von Siemens gibt es derzeit nicht. Dafür hat ein ehemaliger Mitarbeiter diese Rolle übernommen. Eines unseres kommunikativen Highlights übrigens 😉k1Auch die Deutsche Bahn beantwortet seine Fragen derzeit noch nicht selbst. Das führt zu unserem zweiten kommunikativen Highlight bei dem ein Nutzer geantwortet hat.

k2

Witzigerweise sind die beiden Arbeitgeber, die bereits Initiative ergriffen haben, beide Telekommunikationsanbieter. Sowohl die Deutsche Telekom als auch Vodafone antworten selbst, ausführlich und individuell.

k3k4k5k3.png

Man sieht also, dass Kununity langsam anläuft und auf erste Akzeptanz stößt. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Funktion weiter entwickelt und wollen von euch wissen:

Habt ihr schon Fragen erhalten? Wie geht ihr damit um? Werden diese durch HR beantwortet oder überlasst ihr das der Community?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.