3 Ideen für dein Personalmarketing zum Jahresende

Vor zwei Wochen habe ich einen Adventskalender gekauft. “Oho”, denkst du jetzt vielleicht, “jetzt bin ich aber gespannt auf den Bogen zum Thema Personalmarketing!” Wenn du zwei Sätze weiter liest, dann kommt er – versprochen! 😉 Ich habe den Kalender natürlich nicht für mich gekauft, sondern für ein kurzes Video für meinen Arbeitgeber, in dem wir auf die bevorstehende Adventszeit aufmerksam machen. Und darauf, dass diese Zeit eine gute Gelegenheit ist, seinen Mitarbeitern eine kleine Aufmerksamkeit und ein Dankeschön zu schenken. Und genau hier kommen wir zum Personalmarketing: Auch du bist vielleicht schon in der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, hast schon einen Adventskranz für’s Büro gekauft? Denn wir wissen ja alle: Wenn der Dezember erstmal beginnt, geht alles so schnell, dass wir gar nicht mehr hinterherkommen.

Deswegen ist es auch genau JETZT an der Zeit darüber nachzudenken, ob du zum Jahresende vielleicht noch die ein oder andere kleine Aktion im Personalmarketing umsetzen kannst. Dafür ist es zu spät, sagst du? Glaube ich nicht! Meine drei Ideen für’s Jahresende:

Idee 1: Mitarbeiter-Adventskalender auf Social Media

In der Adventszeit sind soziale Netzwerke voll von Bildern mit Kerzen, Weihnachtsbäumen und vor allem emotionalen Werbespots großer Marken. Im Personalmarketing macht es aber Sinn, sich auf das zu konzentrieren, worum es das ganze Jahr geht: Menschen. Wie wäre es, wenn du deinen Mitarbeitern zum Jahresende die Möglichkeit gibst, sich bei einem ganz bestimmten Kollegen zu bedanken? Und das beispielsweise in einem Post mit Bild oder Video auf den sozialen Netzwerken deines Unternehmens. Du könntest jetzt gleich schnell eine E-Mail an deine Mitarbeiter und Kollegen senden und ihnen die Idee vorstellen.

Fordere sie dazu auf, kreativ zu sein. Du wirst erstaunt sein, was dabei herauskommt. Die Kollegen, die sich bei der Poststelle mit einem kurzen Videogruß bedanken zum Beispiel. Oder eine Foto-Collage eines Teams, dass sich bei seinem Chef für den Team-Ausflug in diesem Jahr bedankt.

Damit bekommst du im Handumdrehen jede Menge tolle Beiträge, die du dann als eine Art Adventskalender im Dezember täglich nutzen kannst. So arbeitest du nicht nur am internen Personalmarketing und gibst deinen Mitarbeitern / Kollegen die Chance, ein nettes Dankeschön auszusprechen. Du gibst auch einen tollen und emotionalen Einblick in die Kultur und die Teams deines Unternehmens – und genau das ist für (potentielle) Kandidaten besonders spannend.

Idee 2: Team-Jahresrückblick-Wettbewerb

Oder wie wäre es denn, mit einem kleinen Wettbewerb? Zum Beispiel, indem alle Teams in deinem Unternehmen dazu aufgefordert werden, einen eigenen kreativen Jahresrückblick zu erstellen. Dabei haben sie freie Wahl, ob sie das als Fotocollage, Video oder Text – vielleicht auch als Gedicht? – umsetzen. Die Beiträge kannst du dann auf deinen sozialen Netzwerken – aber auch intern, im Intranet zum Beispiel – veröffentlichen und per Abstimmung die besten drei auswählen lassen.

Für die 3 Top Platzierungen gibt es dann einen Zuschuss für die Team-Weihnachtsfeier. Nur als Beispiel. 😉

So gibst du deinen Mitarbeitern die Gelegenheit, das Jahr noch einmal gemeinsam Revue passieren zu lassen. Und gleichzeitig bekommst du selber Einblicke in Momente, die du vielleicht gar nicht mitbekommen hast. Auch die Fans deiner Social Media Seiten wird das sehr interessieren – schließlich lernen sie auf diese Weise nicht nur die Mitarbeiter deines Unternehmens besser kennen, sondern sehen auch, was um die Arbeit herum noch so passiert.

Idee 3 für dein Personalmarketing: Ein geschenkter Nachmittag

Vermutlich ist es auch in deinem Unternehmen im Dezember besonders trubelig. Jahresabschlüsse werden vorbereitet, Weihnachtsaktionen sind im vollen Gange – die Zeit bis Weihnachten vergeht immer viel zu schnell. Und das nicht nur im Büro – in der Freizeit gibt es für die privaten Weihnachtsvorbereitungen auch viel zu erledigen. Wie wäre es denn, wenn du deinen Mitarbeitern – soweit das möglich ist – einen freien Nachmittag, oder ein paar freie Stunden “schenkst”? Unter der Voraussetzung, dass sie diese für eine Weihnachtsvorbereitung nutzen – Plätzchen backen mit den Kindern zum Beispiel. Oder Tannenbaum schmücken bei den Eltern im Altenheim.

Natürlich ist das nicht überall und immer möglich – aber wenn, dann hast du hier tolle Geschichten, die du erzählen kannst. Mache das doch einfach zur Bedingung: Ein paar Stunden frei, gegen die Geschichte: Was hast du mit der Zeit angefangen? Vielleicht tut sich sogar ein Team zusammen und macht etwas gemeinsam?

Was auch immer du zum Jahresende umsetzt, denk immer daran: Der Mensch steht zu dieser Zeit im Mittelpunkt. Und das sind am Ende die Geschichten, die dein Unternehmen für potentielle Kandidaten spannend machen. Denn sie sind emotional und zeigen Charakter – und heben dich auf diese Weise von anderen Unternehmen ab.

In diesem Sinne: Eine erfolgreich Vor-Adventszeit! Ein paar weitere Ideen für das Personalmarketing in der Weihnachtszeit, findest du übrigens hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.