Hashtag abonnieren – Instagram testet neue Funktion

2017 scheint das Jahr der Social Media Entwicklungen zu sein – wir haben bereits über einige Berichtet: Die Facebook-Gruppen für Unternehmensseiten, die Umfragen in den Instagram Stories, Stories im Allgemeinen – um nur ein paar zu nennen. Jetzt berichtet The Next web von einer weiteren Neuheit: Auf Instagram soll man womöglich bald einen einzelnen Hashtag abonnieren können.

Wie ein Hashtag funktioniert, das haben wir ja bereits vor ein paar Wochen erklärt. Für alle, die sich nicht nochmal einlesen wollen: Hashtags funktionieren nach dem Prinzip der Verschlagwortung. Ich verbinde also ein Bild (Instagram) oder einen Text (Twitter) mit einem Schlagwort (sprich: Hashtag) und so reiht es sich thematisch ein in der Sammlung zu diesem Thema. Bisher musste man also auf einen Hashtag (z.B. “KölleAlaaf”) klicken und bekam dann alle Bilder mit diesem Hashtag angezeigt. Künftig soll es aber noch einfacher werden, relevante Inhalte zu filtern – Instagram testet wohl anscheinend die Funktion “einem Hashtag folgen.”

Was bedeutet das – einen Hashtag abonnieren?

Bisher konnte man auf Instagram nur anderen Profilen folgen – also einer einzelnen Person oder einem Unternehmen. Um sich inspirieren zu lassen konnte man außerdem einzelne Hashtags anklicken und die Inhalte, die sich dahinter verbergen, durchscrollen. Das man jetzt einzelnen Hashtags folgen kann, vereinfacht nicht nur die Themenrecherche auf Instagram. Auch Gewinnspiele, die unter einem bestimmten Hashtag laufen, lassen sich nun viel einfacher beobachten – als Veranstalter abonniere ich einfach den Gewinnspiel-Hashtag und kann live beobachten, wenn neue Teilnahmen eintrudeln.

Was birgt es für Vorteile, wenn man einen Hashtag abonnieren kann?

Gleichzeitig wird auch der Fokus nun viel stärker auf dem Hashtag liegen – wenn man künftig Hashtags abonnieren kann, wird das manuelle Durchscrollen von Hashtags immer stärker abnehmen. Und hier liegt eine Chance für Unternehmen: Hast du einen eigenen Hashtag für dein Unternehmen oder deine Aktion? Super – denn wenn deine Follower diesen bald abonnieren können, vergrößert sich dadurch womöglich auch deine Reichweite. Schließlich gibt es dann zwei Möglichkeiten, über dein Unternehmen informiert zu werden – über den Hashtag und über deinen Account. Inwieweit das den Instagram Algorithmus überlistet, ist noch offen.

Gleichzeitig erleichtert es dir und deinem Unternehmen auch das Monitoring – denn wenn du nun dem Hashtag deines Unternehmens folgen kannst, ist es viel einfacher aktuell zu bleiben und im Auge zu behalten, was über dich und dein Unternehmen so geschrieben wird. Vor allem, wenn man nicht mit einem speziellen Monitoring-Tool, wie z.B. Hootsuite, Talkwalker oder Dirico.io arbeitet.

Noch bleibt abzuwarten, wann diese neue Funktion ausgerollt wird – aber wie wir dieses Jahr schon mehrfach gelernt haben: Das kann – wie im Fall der #280Zeichen – über Nacht geschehen. Also überleg dir am besten direkt schon mal einen Hashtag, mit dem du für dein Unternehmen in Zukunft arbeiten möchtest. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.