Jede Wette, dass…

…wir alle ein klein wenig mehr mutig sein könnten. Wir – damit meine ich uns leidenschaftliche Personalmarketing-Experten, HR-Mitarbeiter, PE-Mitarbeiter, Sourcer, Recruiter und alle, deren Herz für das Employer Branding schlägt. Und warum? Weil wir alle Ideen haben – große oder kleine, die es wert sind ausprobiert zu werden – oder zumindest geteilt.

“Jede Wette, dass…”

Jede Wette, dass...Das ist eigentlich der Titel des Networking-Events von Blogger und HR-Experte Henner Knabenreich, das vergangenes Wochenende im Heimathafen in Wiesbaden stattfand. (Anmerkung: Wie großartig ist es bitte, dass sich das Who-is-Who der deutschen HR-Szene in einem kleinen Café in Wiesbaden für einen Abend zusammen findet – Hut ab, Henner! Hättest du daraus eine Wette gemacht, du wärst Wettkönig geworden!) Unter diesem Motto hatten die Teilnehmer des Abends die Chance, eigene Wetten rund um die Themen HR, Recruiting und Personalmarketing aufzustellen und sie im Stile einer bekannten Fernsehshow – bekannt aus dem öffentlich rechtlichen Fernsehen – vor dem Publikum durchzuführen. Wie es sich für besagte Show gehört, gab es zwischendurch natürlich auch kurzweilige Unterhaltung – musikalisch (Lionel Richie und David Hasselhoff gaben sich die Ehre) sowie kulturell – durch die Teestube, die örtliche Obdachlosenhilfe, die von dem Event unterstützt wurde oder der ZEIT Campus, die viel über die Gedanken ihrer jungen Zielgruppe verriet.

So wettete beispielsweise Marcel Rütten von der Kindernothilfe, dass er ein Praktikantenbindungsprogramm entwickeln könne, für das keine finanziellen Ressourcen nötig sind. Die richtige Zielgruppe rekrutieren, ganz ohne Budget – bei der Kindernothilfe beispielhaft umgesetzt. Laut Marcel Rütten ist dort jeder fünfte Mitarbeiter ehemaliger Praktikant – Wette natürlich definitiv gewonnen!

Jan Hawliczek und Tobias Ortner – auch bekannt als “Die grüne 3” – sorgten dann für den gewissen Sex-Anteil der Show. Ihre Wette: “Jede Wette, dass…wir es geschafft haben, mit Hilfe von Tinder 100 Bewerbungen von ITlern zu generieren.” Die clevere Idee: ITler brauchen – neben Codes und Tastatur – auch ein bisschen Liebe. Also lernten Jan und Tobias den Tinder-Algorithmus auswendig, beschäftigten sich drei Monate intensiv mit der App, um dann ein Fake-Profil für ihr Unternehmen anzulegen, mit dem aktiv ITler angesprochen wurden: “Du magst 1 und 0 genauso gern wie die 69?” (Soll tatsächlich der Renner sein!)

Auch wir haben eine Wette aufgestellt – und waren damit nicht nur die einzigen Mädels auf der Bühne, sondern auch der einzige “Live-Act”, der die Wette live auf der Bühne durchzog. Unsere Wette: 4 von 5 Facebook-Karriereseiten anhand der Fotos erkennen. Und wir haben es geschafft – auch wenn Henner es uns mit der Bildauswahl nicht ganz so einfach gemacht hat. 😉

Jede Wette, dass…

…der Abend echt gelungen war. Die Idee, Personaler aus Deutschland zusammen zu bringen und sie in einem gemütlichen Rahmen ihre Ideen austauschen zu lassen, ist klasse! Wir waren letztlich nur ein kleines bisschen verwundert, dass sich nicht mehr Kollegen auf die Bühne getraut haben. Denn letztlich sind wir doch alle Kollegen, oder? Und wir haben nicht oft die Chance und Möglichkeit, uns gemeinsam an guten Ideen und deren Umsetzung teilhaben zu lassen. Wenn wir die Chance also haben, sollten wir sie auch nutzen, oder?

Also liebe Kollegen, wir haben euch auf der Bühne vermisst! Wir sind uns absolut sicher, dass ihr noch einiges mehr auf Lager habt! Vielleicht kennt ihr alle Karriere-Websites in Deutschland auswendig, oder ihr wisst, wie man (potentielle) Pflegekräfte am besten anspricht und wo, weil ihr täglich mit ihnen arbeitet. Vielleicht kennt ihr die junge Zielgruppe besonders gut und wisst deswegen am besten, wo man sie kreativ ansprechen kann? Wir sind uns sicher – im Heimathafen in Wiesbaden hat gestern Abend wahnsinnig viel kreatives Potential gesteckt. Schade, dass nicht alles davon auf die Bühne kam – vielleicht im nächsten Jahr? Denn für uns ist klar:

Jede Wette, dass….wir wieder dabei sind! 🙂

1 thought on “Jede Wette, dass…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.